Barbara Beuys über die Schauspielerin Asta Nielsen
27. Mai um 19 Uhr

 

Termin:   Mittwoch, 27. Mai 2020 um 19 Uhr

Ort:   Literaturhaus, Vortragssaal

 

Filmgenie und neue Frau: Asta Nielsen

Vortrag und Lesung von Barbara Beuys, Trägerin des Luise-Büchner-Preises für Publizistik

 

Sie gilt als eine der größten Filmschauspielerinnen aller Zeiten: Asta Nielsen (1881—1972). Die Dänin wurde mit Ihrem ersten Film, Abgründe (1910), über Nacht zum Weltstar der Stummfilm-Ära und etablierte den Film als eine neue Kunst. Sie verkörperte die neue moderne Frau, begeisterte durch eine geniale Mischung aus Komik und Erotik.

Anhand von bisher unveröffentlichten Briefen und Dokumenten beschreibt die Bestsellerautorin Barbara Beuys in ihrer Biographie das faszinierende Leben von Asta Nielsen, das in einem ärmlichen Arbeiterviertel Kopenhagens begann und in die schillernde und glamouröse Filmwelt der Goldenen Zwanziger führte.

 

Eintritt 6 Euro, für die Mitglieder der Luise Büchner-Gesellschaft frei